Netzwerk-CM Schweiz

Netzwerk Case Management Schweiz ist ein Verein von im Gesundheits-, Sozial- und Versicherungsbereich tätigen Personen und Institutionen, die mit der Methode des Case Management arbeiten.

News

3-Länder-Treffen in Berlin

Claudia Merki - 15. August 2017

Am 7. Juli trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der drei Fachgesellschaften Netzwerk Case Management Schweiz (Präsidentin Christine Rex und Vorstandsmitglied Lars Golly), Deutsche Gesellschaft für Care und Case Management DGCC (Ruth Remmel-Fassbender und Wolf-Rainer Wendt) und der Österreichischen Gesellschaft für Care und Case Management ÖGCC (Renate Zingerle, Doris Formann und Maria Pötscher-Eidenberger) in Berlin.

Netzwerk trifft sich mit CM-Bildungsanbietern

Claudia Merki - 15. August 2017

Am 19. Mai 2017 lud der Verein Netzwerk Case Management Schweiz CM-Bildungsanbieter zu einem Treffen in die Kalaidos Fachhochschule Zürich ein. Mit dem Ziel, die Inhalte der CM-Weiterbildungen mit dem im vergangenen Jahr finalisierten Kompetenzprofil für Case Managerinnen und Manager zu vergleichen, befassten sich Christine Rex, Präsident des Vereins Netzwerk CM und Repräsentantin des Studienganges MAS in Care Management (der auch das CAS in Case Management umfasst), Beat Leuthold, Studiengangleiter CAS Case Management der Fachhochschule St. Gallen sowie Maximilian H.

Vorstand hielt Strategietag ab

Claudia Merki - 15. August 2017

Vorstand hielt Strategietag ab

Am 19. Juni kam der Vorstand zusammen, um die Strategie für den Verein Netzwerk Case Management Schweiz bis ins Jahr 2020 festzulegen. Die Vorstandsmitglieder starteten mit einem visionären Einstieg in den Tag. Es ging darum, die persönlichen Gedanken zum Motto «Wir feiern den 30. Geburtstag des Vereins» zu präsentieren.

Stellungnahme zur Tarmed-Revision

Claudia Merki - 27. Juni 2017

Am 19. Juni hat der Vorstand des Verein Netzwerk CM im Rahmen der Vernehmlassung zur Tarmed-Revision (Änderung der Verordnung über die Festlegung und die Anpassung von Tarifstrukturen in der Krankenversicherung) Bundesrat Alain Berset eine Stellungnahme eingereicht. Aufgrund der Kernkompetenz im Bereich Case Management bezieht sich die Stellungnahme im Speziellen auf die separate Tarifposition 00.0140, bei der es sich um Leistungen in Abwesenheit der Patienten zur Koordination handelt.

Keine IV-Rente für Depressive

Claudia Merki - 27. Juni 2017

Das Bundesgericht hat den Zugang zu einer IV-Rente erneut verschärft. Neuerdings sind davon auch Patienten betroffen, die an einer mittelschweren Depession leiden und deswegen nicht arbeiten können. Sie haben nur Anspruch auf eine IV-Rente, wenn sie nachweisen, dass sie alle möglichen Behandlungen ausprobiert haben und es keine andere mehr gibt, die ihnen hilft. Nach Ansicht von Fachärzten ist dies kaum machbar. Artikel Tages Anzeiger

Seiten

Newsletter Abonnieren

Hier können Sie den Netzwerk Case Management Newsletter abonnieren. Einfach E-Mail Adresse eintragen und mit "SENDEN" Ihre Anfrage bestätigen.