Netzwerk-CM Schweiz

Netzwerk Case Management Schweiz ist ein Verein von im Gesundheits-, Sozial- und Versicherungsbereich tätigen Personen und Institutionen, die mit der Methode des Case Management arbeiten.

Corona-Massnahmen treffen Arbeitsmarkt schwer - Herausforderungen für die berufliche Integration

Jana Renker - 30. Juni 2020

Seit dem 16. März 2020 leben wir zu Corona-Bekämpfung im Lockdown. Viele Läden, Dienstleistungen, Lokale etc. sind geschlossen. Die Corona-Massnahmen treffen die Wirtschaft schwer. Wie schwer wird durch die ersten Zahlen der Arbeitslosenversicherung nun langsam sichtbar.

Quelle: SECO - Arbeitsmarktsituation März 2020
 
Die obige Grafik zeigt den Anstieg der Arbeitslosigkeit alleine im März 2020. Im Vergleich zum Vormonat ist ein Anstieg von 15% zu verzeichnen. Weiter wird berichtet, dass im Moment bis zu 2'000 Neuanmeldungen beim RAV jeden Tag eingehen. Dabei handelt es sich oft auch um qualifizierte Arbeitnehmende, deren Unternehmen aufgrund der Corona-Beschränkungen Kündigungen vornehmen mussten.


 
Neben der Arbeitslosigkeit stehen viele Personen in Kurzarbeit. Bekanntlich ist das Ziel der Kurzarbeit die Vermeidung von Massenentlassungen. Angesichts der enormen Zahlen von 1.3 Mio. Anmeldungen für den Monat April 2020 ist auf eine schnelle Erholung der Wirtschaft zu hoffen. Denn die Zahlen zeigen auch, sollte dies nicht eintreffen, droht noch eine viel stärker Anstieg der Arbeitslosigkeit, da die Kurzarbeit nur ein temporäres Hilfsmittel ist.

 

Es bleibt aktuell zu hoffen, dass die Erholung so schnell kommt, wie der Schock durch die Massnahmen. Dies muss insbesondere gelten, als dass nachweislich bekannt ist, dass die Wiedereingliederung nach wenigen Monaten Arbeitslosigkeit erschwert ist. Auch begünstigt Arbeitslosigkeit langfristig das Entstehen von gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Die Überflutung des Arbeitsmarktes mit gut qualifizierten Arbeitskräften erschwert zudem die Situation derjenigen Personen, die bereits vor Corona Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt hatten: ältere Personen, weniger gut qualifizierte Personen, Personen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Dies wird zur Herausforderung sämtlicher Sozialversicherungszweige (bishin zur Sozialhilfe), Arbeitsintegration und weiteren Institutionen, weshalb rasch und effizient über Unterstützungsmöglichkeiten nachgedacht werden muss.

 

UPDATE 30.06.2020:

 

Im Vergleich zum März 2020 ist die Arbeitslosenzahl nochmals um 20'000 Stellensuchende gestiegen. Gleichzeitig zeigt die Grafik, dass nur sehr wenige offene Stellen ausgeschrieben sind, da die Betriebe in wirtschaftlich schwierigen und unsicheren Lagen sind. Im Vergleich zum Vorjahr befinden sich lediglich die Hälfte der offenen Stellen auf dem Arbeitsmarkt. Die Situation ist daher wirklich ernst und betrifft uns Case ManagerInnen sowohl im gesundheitlichen Aspekt der Betroffenen wie auch im Bereich der beruflichen Eingliederung sehr.

 

Newsletter Abonnieren

Um den Netzwerk Case Management Newsletter zu abonnieren senden sie uns eine E-Mail an info(at)netzwerk-cm.ch.