Netzwerk-CM Schweiz

Netzwerk Case Management Schweiz ist ein Verein von im Gesundheits-, Sozial- und Versicherungsbereich tätigen Personen und Institutionen, die mit der Methode des Case Management arbeiten.

2014

Neuerscheinung: Früherkennung - Zwischen Wohlbefinden und Krankheit

Claudia Merki - 14. Oktober 2014

Psychosomatische und psychische Krankheiten nehmen konstant zu, die Kosten belasten die Wirtschaft, die Kranken selbst und ihr Umfeld. Stresssituationen am Arbeitsplatz mit schwierig erkennbaren Symptomen fordern die Arbeitgeber. Die Früherkennung beschäftigt die Politik, die Gesellschaft und die Wirtschaft.

12. Schweizerischer CM-Kongress: Der Tagungsbericht

Claudia Merki - 24. September 2014

Der 12. Schweizerische CM-Kongress vom 17. September 2014 im KKL Luzern widmete sich dem Thema «Innovationskraft im Case Management: gestern, heute, morgen». Nach 10 Jahren Netzwerk CM Schweiz wollten die Organisatoren Erfolgsfaktoren, Erfahrungen und Einschätzungen präsentieren und der Frage nachgehen, was in den vergangenen zehn Jahren entwickelt, erprobt und etabliert wurde. Besondere Beachtung galt dabei der Nutzeroptik.

"Kosteneinsparung im CM sollte nicht erste und einzige Priorität sein"

Seit gut zehn Jahren wird in der Schweiz die Case Management-Methode in der Praxis angewendet, und zwar in Versicherungen, Sozialämtern, in Spitälern, Grossunternehmen etc., aber auch etwa bei Schulabgängern. Welches ist aus Ihrer Sicht die volkswirtschaftliche Bedeutung von Case Management in der Schweiz?

Kostenwirksamkeitsstudie der SUVA

Claudia Merki - 12. August 2014

Die Suva hat die Kostenwirksamkeit ihres Case Managements für Schwerverunfallte, deren Wiedereingliederung gefährdet ist, untersucht. In der randomisierten Erhebung wurden Fälle, die durch einen Case Manager intensiv betreut wurden mit Fällen, welche weniger intensiv durch Komplexschadenspezialisten bearbeitet wurden, verglichen. Die Studie lief über sechs Jahre und umfasste eine Stichprobe von insgesamt 8500 Fällen.

Jubiläumskongress 2014 rückt näher

Warum setzt das Netzwerk auch nach zehn Jahren noch auf die Innovationskraft von Case Management? Weil die interprofessionellen und interinstitutionellen Prozesse - sei es bei Arbeitsplatzproblemen oder bei Krankheit, Behinderung und Hochaltrigkeit - immer noch neue Impulse brauchen. Dazu fokussieren wir auf die Nutzeroptik. Ein ehemaliger Case Management Klient und eine Angehörige eines Langzeitpatienten wirken hier am Kongress als Augenöffner. Sie erzählen, was sie selber im Genesungs- oder Krankheitsverlauf geleistet haben, und wie die Angehörige gar zur "wandelnden Krankenakte" wurde.

Seiten

Newsletter Abonnieren

Hier können Sie den Netzwerk Case Management Newsletter abonnieren. Einfach E-Mail Adresse eintragen und mit "SENDEN" Ihre Anfrage bestätigen.